Allgemeine Geschäftsbedingungen

Best Vacation Club Florida, Inc. (VCF)

 

1. Vermittlung von Mietobjekten

Die Firma Best Vacation Club Florida, Inc. (VCF) handelt als Vermittler für die Vermietung von Ferienimmobilien. Vertragliche Beziehungen werden lediglich zwischen dem Mieter und dem jeweiligen Eigentümer des Mietobjektes abgeschlossen. VCF vermittelt keine eiseleistungen noch tritt die Firma als Reiseveranstalter auf. Gegenstand des Vertrages ist die Vermietung einer Ferienimmobilie (Mietobjekt) für einen begrenzten Zeitraum (Mietzeit) zu diesen Mietbedingungen.

 

2. Abschluss des Vertrages

Die Anmeldung erfolgt direkt bei VCF durch den Mieter, der für die Vertragsver-pflichtungen der Mitreisenden und seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Die Zu-sendung der Anmeldung entspricht einem Vertragsangebot, an das sich der Mieter eine Woche zu binden hat. Alle im Mietvertrag (Anmeldung) aufgeführten Mieter haften gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der Verpflichtungen aus diesem Vertrag. Der Vertrag kommt mit der Übersendung des schriftlichen Mietvertrages zustande, der von VCF in Vollmacht für den Eigentümer oder vom Eigentümer unterzeichnet ist. Der Vertrag enthält den verbindlichen Mietpreis, die bestätigte Mietzeit,
die Zahlungsbedingungen, die Anzahl der Mieter sowie sonstige Bedingungen. Eine Änderung des Mietvertrages ist nach Erhalt nur noch möglich, wenn der Eigentümer ausdrücklich zustimmt. Die Bestätigung des Eingangs der Anmeldung bei VCF ist kein verbindlicher Vertrag. Das Zustandekommen des Mietvertrages sowie die Miet- und Geschäftsbedingungen ist rein privatrechtlich; das Reiserecht findet bei Buchungen über VCF als Vermittler keine Anwendung. Der Mietvertrag ist rechtlich völlig selbständig und  in keiner Weise mit sonstigen Leistungen wie Reiseversicherung oder Flugtickets verbunden.

 

3. Bezahlung

30% der Mietkosten sind, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von sieben Tagen auf das Konto des Eigentümers in Deutschland oder Florida zu zahlen. Die Restsumme ist 6 Wochen vor Reiseantritt zusammen mit der Kaution fällig. Die Endreinigung  wird vor Ort vom jeweiligen Hausverwalter in bar kassiert.  Hält der Mieter die vorgegebenen Zahlungsfristen nicht ein, berechtigt dies den Vermieter ohne Nachfristsetzung zum Rücktritt vom Vertrag, ohne den Mieter extra darüber benachrichtigen zu müssen. Schadenersatzansprüche stehen Ihnen für diesen Fall nicht zu. Bankgebühren und Spesen bei Auslandüberweisungen gehen immer zu Lasten des Mieters.

 

4. Nebenkosten

Zum Mietbetrag kommen noch Endreinigung, Steuern, und Stromkosten (sofern diese $ 28.00/Woche übersteigen) hinzu. Die Kosten für Wasser, Müllabfuhr, Poolreinigung etc., die während der Mietzeit anfallen, sind grundsätzlich Bestandteil des Mietzinses. Telefonkosten sind nicht im Mietpreis enthalten und müssen zusätzlich entrichtet werden, sofern das Telefon nicht ohnehin für Ferngespräche gesperrt ist. Ortsgespräche sind kostenlos.

Falls der Mieter den Grill nicht selbst reinigt, werden zusätzlich zur Endreinigung $40.00 für die Reinigung in Rechnung gestellt.

 

5. Kaution

Die Kautionshöhe beträgt $ 500.-(Euro 350.- oder CHF 500.-). Sie wird unverzinst ca. vier Wochen nach Beendigung der Mietzeit vom Eigentümer oder von VCF unter Berücksichtigung evtl. abziehbarer Kosten erstattet. Die Rückzahlung der Kaution schließt spätere berechtigte Schadenersatzansprüche des Vermieters nicht aus.

Der Vermieter ist berechtigt, Kosten für vom Mieter verursachte Schäden, für zusätzlichen Stromverbrauch oder für außergewöhnlichen Reinigungsaufwand von der Kaution einzubehalten.

 

6. Preisgestaltung

Für die Preisgestaltung sind die jeweiligen Hauseigentümer verantwortlich. VCF ist an die Preisvorgaben gebunden und nicht zur eigenmächtigen Abänderung der Preise befugt. Es gelten die im Internet angegebenen Beschreibungen und Bedingungen der jeweiligen Mietobjekte, für die ebenfalls die Eigentümer verantwortlich sind. Sollte eine in den Hausbeschreibungen dargestellte  Angabe nicht zutreffen, so kann VCF nicht haftbar gemacht werden.

 

7. Preisänderungen

Die auf der Webseite angegebenen Preise können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Im Mietvertrag festgehaltene Preise sind verbindlich, sofern der Preis nicht aufgrund neuer Angaben (wie z.B. zusätzliche Gäste), geänderter Steuern, und/ oder staatlicher Abgaben, oder wegen eines Rechenfehlers neu kalkuliert werden muss.

 

8. Stornierung durch Mieter

Der Mietvertrag kann jederzeit vor Reisebeginn durch den Mieter gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Es gilt das Posteingangsdatum bei VCF. Je nach Kündigungszeitpunkt fallen folgende Gebühren an:

Stornierung bis zu      60 Tage vor Reisenantritt:                30% des Mietpreises.
Stornierung zwischen 59. und 30.Tag vor Reise:                 50% des Mietpreises
Stornierung innerhalb 30 Tage vor Reisenantritt:              100% des Mietpreises

Für Umbuchungen bis 60 Tage vor Mietbeginn oder Stornierungen wird zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von $250.- erhoben. Es wird dringend der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung empfohlen.

 

9. Stornierung / Umbuchung durch VCF

Sollte das gebuchte Haus durch höhere Gewalt oder aus anderen Gründen nicht zur Verfügung stehen, so wird VCF dem Mieter nach Möglichkeit ein vergleichbares oder besseres Haus als Alternative anbieten. Der Mieter kann entweder das zweite Haus zu denselben Bedingungen mieten oder vom Vertrag zurücktreten, in welchem Fall die Anzahlung komplett zurückgezahlt wird. Dies gilt ebenso für während der Mietzeit auftretende gravierende Schäden, die das Haus unbewohnbar machen und der Mieter daher vorzeitig aus dem Objekt ganz oder vorübergehend ausziehen muss. (Ein beschädigter oder fehlender Poolkäfig wird wohlgemerkt nicht als gravierender Schaden anerkannt, da das Haus selber bewohnbar ist.) VCF wird nach Möglichkeit eine äquivalente oder bessere Ersatzunterkunft anbieten. Sollte sich der Mieter dagegen entscheiden, so wird ihm der Anteil des Mietpreises erstattet, der den gebuchten Zeitraum ab dem Auszugstermin abdeckt. Weitergehende Forderungen sind in diesen Fällen nicht zulässig.

 

10. Abhilfe bei Mängeln

Weist das Haus aus Sicht des Mieters Mängel auf, so sollte er sich unverzüglich an VCF wenden, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Sollte die schriftliche Mängelanzeige vor Ort nicht erfolgen, so kann dies zur Folge haben, dass keine etwaigen Ansprüche (Minderung) geltend gemacht werden können. Bautätigkeiten in der Nachbarschaft um das Mietobjekt werden ausdrücklich nicht als Mangel anerkannt.

Während der Mietzeit entstandene Schäden sind VCF umgehend mitzuteilen. Stellt sich heraus, dass die Schäden durch sachgemäße Benutzung des Mieters entstanden sind, ist er verpflichtet die Reparaturkosten zu bezahlen.

 

11. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

Der Mieter ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vor-schriften wie Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verant-wortlich. Alle Nachteile, insbesondere der Verlust der Anzahlung bei Stornierung, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Reiseanmeldung geändert werden sollten.

 

12. Weitere Bedingungen

Die Benutzung sämtlicher Einrichtungen und zur Verfügung stehender Gegenstände im Mietobjekt erfolgt auf eigene Gefahr. Sollten sich unter den Mietern Nichtschwim-mer oder Personen die eine Aufsicht benötigen befinden, wird dringend empfohlen, den Schutzzaun um den Pool zu installieren.

Eltern haften für ihre Kinder. Für Schäden bzw. Verlust an Reisegepäck wird in keinem Fall gehaftet.

Der Mieter haftet für durch ihn verursachte Beschädigungen an Möbeln, Teppichen, Wänden, technischer Ausstattung, usw. Der Mieter hat kein Recht auf Schadenersatz.

Wir bitten das Mietobjekt pfleglich zu behandeln. Dem Mieter obliegt während der Miet-zeit die regelmäßige Reinigung des Mietobjektes. Die Endreinigung umfasst eine Haus- und Wäschereinigung im üblichen Rahmen. Größere Reinigungsmaßnahmen, insbesondere Behandlung von Flecken im Teppichboden, gehen zu Lasten des Mieters.

Im Haus ist das Rauchen verboten. Bei Zuwiderhandlung werden sämtliche Filter der Klimaanlage auf Kosten des Mieters ausgetaucht. Kosten für notwendige zusätzliche Reinigungsmaßnahmen tragen ebenfalls der Mieter. Das Rauchen auf der Terrasse und anderen Außenbereichen ist gestattet.

Haustiere sind nicht erlaubt.

Bezug des Hauses ab 17:00 Uhr, check-out bis 11:00 Uhr am Abreisetag, sofern nicht anderweitig schriftlich vereinbart. Bei verspäteter Abreise wird eine Gebühr erhoben.

Der Poolservice hat Zugang zum Poolbereich und die Türen des Poolkäfigs sind daher unverschlossen zu halten. Der Pool wird einmal wöchentlich gewartet.

Der Gartenservice hat Zugang zum Garten. Der Rasen wird je nach Saison alle 1 - 2 Wochen gemäht.

 

13. Haftung

Der Vermieter übernimmt keine Haftung für erlittene Schäden an Personen oder be-weglichen Sachen. Der Vermieter verweist ausdrücklich auf die Aufsichtspflicht der Eltern bei mitreisenden Kindern. Dies gilt für den gesamten Bereich der angemieteten Immobilie und ganz speziell für den Poolbereich. Der Mieter kann Schadenersatz we-gen Nichterfüllung, verspäteter Erfüllung oder Mängel nur verlangen, wenn der Ver-mieter diese infolge Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zu vertreten hat. Darüber hinausgehende Ansprüche wegen höherer Gewalt, wie z.B. Krieg, Unruhe, Streik, Seu-chen, Naturereignissen oder Ungezieferplage sind ausgeschlossen. Ebenso bei Eintritt unvorhersehbarer oder unvermeidbarer Umstände, wie z.B. behördlicher Anord-nung,  plötzlicher Baustelle, Lärm durch Nachbarn oder gelegentlichem Ausfall der Strom- und Wasserversorgung. Die Vermieter sind Privatpersonen und keine Rei-severanstalter, so dass in keinem Fall das Reiserecht Anwendung findet.

 

14. Wohnrecht

Nur angemeldete Personen haben das Recht, das Ferienhaus zu bewohnen. Werden in dem Ferienhaus nicht angemeldete und dort nächtigende Personen angetroffen, ist der Vermieter berechtigt, den Mietvertrag fristlos zu kündigen. Eventuell notwendig werdende Einzelübernachtungen (z.B. kurzfristiger Besuch) müssen dem Hausver-walter vor Ort gemeldet werden.

 

15. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Vereinbarungen oder Bestimmungen des Mietvertrages oder dieser Mietbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Eventuell entstehende Regelungslücken sind im Sinne der übrigen Bestimmungen des Mietvertrages und dieser Bedingungen zu schließen. Mit dem Zustandekommen eines Mietvertrages erkennen der/die Mieter diese Mietbedingungen an. Sollte eine dieser Mietbedingungen kraft Gesetzes unwirksam sein oder werden, so ist/sind sie durch sinnentsprechende zu ersetzen bzw. werden die übrigen dadurch nicht berührt.

 

16. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand im Hinblick auf eventuelle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Cape Coral / Ft. Myers, USA, vereinbart.

Mit der Unterzeichnung wird bestätigt, dass diese AGB's zur Kenntnis genommen, verstanden und akzeptiert werden.

 

 

____________________________________________________________________

Ort, Datum                                                    Unterschrift

 

 

 

Facebook Eraly SunSet
Mit einem Like erhalten Sie immer die neuesten News!

blogs

Earlysunset Review